Mit unserer Zahlungsfunktion ist es möglich, Zahlungen von Ihren Kunden anzufordern und zu erhalten. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Zahlungshistorie des Nutrium-Kontos zu überprüfen und zu verwalten.

Das alles funktioniert online mit nur wenigen Klicks. Wie Sie diese Funktion einrichten, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Die Zahlungsfunktion ist in allen Abonnementpaketen und während unserer Testzeit verfügbar, ohne dass sich unsere Preise ändern. Sie können diese Funktion jederzeit ohne zusätzliche Kosten aktivieren, es können jedoch einige Transaktionsgebühren anfallen.

Nachfolgend finden Sie alles, was Sie über die Gebühren wissen müssen, die bei der Nutzung der Funktion anfallen.

1. Servicegebühr

Damit Sie mit höchster Sicherheit Zahlungen anfordern und erhalten können, haben wir unsere Software mit Stripe integriert. Stripe ist eine Plattform für das Zahlungsmanagement, die in mehr als 40 Ländern verfügbar ist und mit Kunden wie Google, Amazon und Uber zusammenarbeitet.

Um diese Finanztransaktionen mit Stripe und Nutrium zu verwalten, wird bei Zahlungseingängen eine Servicegebühr erhoben. Die Gebühr ist festgelegt und wird erhoben, wenn eine Zahlung erfolgreich ist.

Wenn Sie Zahlungen anfordern und den Wert des Dienstleistung hinzufügen, können Sie den endgültigen Betrag sehen, den Sie nach Anwendung dieser Gebühr erhalten.

Prüfen Sie unten, welche Servicegebühren in Ihrem Land anfallen:

Nachdem Sie Ihr Stripe-Konto eingerichtet haben, haben Sie immer Zugriff auf Ihren ausstehenden Saldo und den verfügbaren Saldo unter "Zahlungen".

Der ausstehende Saldo ist der Geldbetrag, der bereits von Ihren Kunden bezahlt wurde, aber noch von der Zahlungsplattform bearbeitet wird.

Der verfügbare Saldo stellt den Geldbetrag dar, der bereits verarbeitet wurde und auf Ihr Bankkonto überwiesen werden kann, wobei bereits die Servicegebühr berechnet wurde.

Dieses Geld kann nur 90 Tage lang auf Ihrem Nutrium-Konto verbleiben, aber wir werden Sie benachrichtigen, wenn diese Frist abläuft.

2. Auszahlungsgebühr

Neben der Servicegebühr fällt auch eine zusätzliche Gebühr an, wenn Sie das verfügbare Guthaben auf Ihr Bankkonto überweisen. Diese Transaktion erfolgt manuell und Sie müssen dazu auf der Seite Zahlungen auf die Schaltfläche "Verfügbares Guthaben übertragen" klicken.

Jedes Mal, wenn Sie Ihr Nutrium-Guthaben auf Ihr Bankkonto überweisen, wird Ihnen eine Gebühr in Rechnung gestellt. Diese Gebühr ist ebenfalls fest und variiert nicht mit dem überwiesenen Betrag.

Prüfen Sie die Auszahlungsgebühren in der Tabelle oben.

Am Ende eines jeden Monats erhalten Sie eine E-Mail mit einer Rechnung, in der alle anfallenden Gebühren (Servicegebühr und Auszahlungsgebühr) aufgeführt sind.

3. Gebühr für Mindestzahlung

Um diese Funktion nutzen zu können, müssen die Zahlungsanforderungen einen Mindestwert von 10€/£10/£10 haben. Das bedeutet, dass Sie mehr als 10€/£10/£10 für Ihre Dienste verlangen müssen, um diese Funktion nutzen zu können.

Klicken Sie hier, um unseren Artikel zu lesen, in dem erklärt wird, wie Sie die Funktion "Zahlungen" einrichten und diesen Service nutzen können. Oder lesen Sie hier, wie Sie Ihre Kunden in diesen neuen Service einbinden können.

Haben Sie noch Fragen zur Zahlungsfunktion? Wenden Sie sich an unseren Kundendienst im Chat oder per E-Mail an support@nutrium.io

Did this answer your question?