Mit der Zahlungsfunktion ist es möglich, Zahlungen von Ihren Kunden über Stripe anzufordern und zu erhalten. Stripe ist eine Zahlungsmanagement-Plattform, die in mehr als 40 Ländern tätig ist und mit Kunden wie Google, Amazon und Uber zusammenarbeitet.

Wenn Sie diese Funktion nutzen, können Kunden Sie um die Rückerstattung von Zahlungen bitten oder die Rechtmäßigkeit der Zahlung bei ihrer Bank anzweifeln, was bedeutet, dass sie einen Streitfall eröffnen können.

In diesem Artikel erklären wir, wie eine Ernährungsfachkraft in diesen Fällen vorgehen kann.

1. Rückerstattungen

Der Antrag auf Rückerstattung sollte von einem Kunden direkt an die Ernährungsfachkraft gestellt werden. Damit Sie die Rückerstattung vornehmen können, sollten Sie sich mit unserem Support-Team über den Software-Chat, Whatsapp oder per E-Mail (support@nutrium.io) in Verbindung setzen.

Sie sollten unserem Team mitteilen, wann die Zahlung erfolgt ist, wer der Kunde ist, ob die Rückerstattung ganz oder teilweise erfolgt (wenn teilweise, sollten Sie auch angeben, wie viel zurückerstattet wird) und den Grund für die Rückerstattung. Alternativ können Sie auch den Link zur Zahlungsanforderung an unser Team senden.

Ihr Kunde erhält innerhalb von 5 bis 10 Tagen eine vollständige Erstattung, es sei denn, es handelt sich um eine Teilerstattung.

Der Ernährungsfachkraft wird der Betrag der ursprünglichen Zahlung (mit der bereits reduzierten Servicegebühr) zuzüglich einer zusätzlichen Transaktionsgebühr von Stripe erstattet.

Wenn Sie unseren Support bezüglich der Rückerstattung kontaktieren, erkundigen Sie sich bitte nach dem Wert dieser zusätzlichen Gebühren.

2. Streitfälle

Ein Streitfall wird eröffnet, wenn ein Kunde und Karteninhaber die Legitimität der Zahlung bei seiner Bank anfragt.

In diesen Fällen wird die Bank ein Streitverfahren einleiten und die Zahlung sofort überprüfen, wobei dem Kunden der gezahlte Betrag zurückerstattet wird, bis der Streitfall von allen Parteien analysiert wurde. Der an den Kunden zurückerstattete Betrag wird bis zur Klärung des Streitfalls nicht vom Konto der Fachkraft abgezogen.

Sobald Nutrium über diesen Streitfall informiert wird, werden Sie kontaktiert und um die notwendigen Beweise gebeten, um die Legitimität der Zahlung zu beweisen.

Es ist wichtig, dass Sie als Fachkraft so kooperativ wie möglich sind und alle notwendigen Beweise für die Rechtmäßigkeit der Zahlung übermitteln. Die Frist für die Übermittlung dieser Unterlagen beträgt zwischen 7 und 21 Tagen.

Wenn Sie die erforderlichen Nachweise für die Rechtmäßigkeit der Zahlung nicht übermitteln, kommt der Streitfall dem Kunden zugute und die Ernährungsfachkraft muss dem Kunden den vollen Betrag zuzüglich einer von Stripe erhobenen Streitfallgebühr von 15 €/£15/$15 zurückerstatten (Wert zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels).

Wenn die Fachkraft alle erforderlichen Beweise vorlegt, werden diese an die Bank des Kunden geschickt, die ebenfalls eine Frist (60 bis 75 Tage) hat, um den Fall zu analysieren und eine Entscheidung zu treffen. Sobald unser Support die Entscheidung erhält, informieren wir die Fachkraft.

Wenn der Streitfall zugunsten der Fachkraft ausgeht, fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wenn der Streitfall dem Kunden zugute kommt, wird dieser Zahlungsbetrag vom Konto der Fachkraft abgezogen, ebenso wie die Streitfallgebühr von 15€/£15/$15 von der Zahlungsplattform.

Haben Sie Fragen zur Zahlungsfunktion? Wenden Sie sich an unseren Kundendienst im Chat oder per E-Mail an support@nutrium.io

Did this answer your question?