Mit unserer Software muss man sich keine Gedanken mehr über die Zahlungsmethode machen. Der Zahlungsablauf für eine Beratungsdienstleistung läuft mit Hilfe von Nutrium reibungslos und sicher ab.

Die Zahlungen werden über Stripe abgewickelt, eine Plattform, die mit Nutrium integriert ist. Stripe ist eine in mehr als 40 Ländern tätige Plattform für das Zahlungsmanagement und arbeitet mit Kunden wie Google, Amazon und Uber zusammen.

1. Wie man eine Zahlung vornimmt

Der Kunde erhält eine E-Mail mit einem Link, über den er die von Ernährungsfachkraft angeforderte Zahlung vornehmen kann. Wenn er auf den Link klickt, wird er auf eine Seite weitergeleitet, auf der alle Details der Zahlungsanforderung sowie den angeforderten Betrag bestätigt werden kann, bevor die Zahlung akzeptiert wird.

Nach dem Anklicken dieser Schaltfläche hat der Kunde 24 Stunden Zeit, die Zahlung vorzunehmen. Nach Ablauf dieser Frist ist der Link nicht mehr gültig.

Danach müssen die Zahlungsinformationen ausgefüllt werden (E-Mail, Kartendaten und Land). Es ist wichtig sich zu vergewissern, dass alles bestätigt wurde, bevor die Schaltfläche "Zahlung" angeklickt wird, um die Zahlung vorzunehmen.

Falls der Kunde eine Rückerstattung beantragen möchten, sollten er sich direkt an die Ernährungsfachkraft wenden, um dieses Problem zu lösen.

2. Verfügbare Zahlungsarten

Die Zahlung kann mit einer der folgenden Zahlungsarten vorgenommen werden:

  • Visa, Mastercard, American Express oder Diners Credit Card;

  • Google Pay;

  • Apple Pay.

3. Abgelaufener Link und Zahlungsfehler

Wenn bei der Zahlung ein Fehler auftritt, kann ein neuer Versuch innerhalb von 24 Stunden nach dem Klicken auf die Schaltfläche "Bezahlen" gestartet werden.

Nach Ablauf dieser Frist läuft der Link ab und der Kunde muss sich an Ihre Ernährungsfachkraft wenden, damit sie eine neue Zahlungsanforderung sendet.

Haben Sie Fragen zur Zahlungsfunktion? Wenden Sie sich an unseren Kundendienst im Chat oder per E-Mail an support@nutrium.io

Did this answer your question?